Unterrichtskonzept - School-International

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unterrichtskonzept
Schule als Lern- und Lebensort
Die Internationale Grundschule - Primary School ist  in Zusammenarbeit mit unserem Hort eine Schule mit Ganztagsbetreuung.

Optimale Lernbedingungen wie kleine Klassen, Doppel-stunden, kein Unterrichtsausfall, Methodentraining, bilinguale Angebote, Montessori-Pädagogik und individueller Förderunterricht in Kleingruppen, gewährleisten unseren Schülern eine gewinnbringende Schulzeit.

Klassenstufen
Die Schüler werden in Klassenstufen unterrichtet. Die Schüler bleiben vom 1. bis zur 4. Schuljahr in ihrem jeweiligen Klassenverbund. Die Klassenlehrer führen ihre Klassen in der Regel durch zwei Schuljahre hindurch. Die Klassenzimmer sind mit vielfältigen Lernmaterialien ausgestattet. Gelernt wird allein, zu zweit, in der Kleingruppe, im Klassenverband, mit dem ganzen Jahrgang und jahrgangsübergreifend.

 
Das Doppelstundenmodell ermöglicht neben dem vertieften Lernen mehr Zeit zum Experimentieren, für Hausaufgaben und für das Wiederholen und Üben.

Die Schüler haben höchstens vier verschiedene Fächer pro Tag. Der 90-Minuten-Unterricht bedeutet neben einer größeren Freiheit in der Unterrichtsgestaltung auch leichtere Schulranzen und weniger Raumwechsel für Schüler und Lehrer. Der Unterricht wird methodisch abwechslungsreich gestaltet. Die Schüler wenden unter anderem gelerntes Wissen in Diskussionen an, arbeiten im Sitzkreis, führen Präsentationen durch und erstellen Lernplakate.


Individuelle Förderung und Forderung
Nach einer systematischen Diagnose über Lernvoraussetzungen und Lernergebnisse analysieren wir den Lernprozess des Schülers. Maßnahmen für zielgerichtetes individuelles Fördern und Herausfordern werden abgeleitet und umgesetzt. Dafür nutzen die Schüler den Montessori-Raum und das Lernbüro. Unsere Pädagogen aus dem Hort begleiten die Schüler beim individuellen Lernen im Unterricht.


Einsatz digitaler Medien
Unsere Schule ist am modernen Glasfasernetz angeschlossen und verfügt über einen eigenen Server.

Unsere Klassenräume sind mit Beamern oder Smartboards ausgestattet. Zum Lernen nutzen die Schüler neben den traditionellen Schulmaterialien IPads.

Wir stellen unseren Schülern ab der 4. Klasse einen Office365-Account mit einer Vielzahl an Office Software wie Word, Power Point, Excel und Onedrive zur Verfügung, die das aktive Arbeiten in der Schule und zu Hause ermöglichen.
Individuelle Lernentwicklungsberichte von der 1. -  4. Klasse
Die Fachrückmeldungen der Lehrer dienen als Grundlage für die Lernentwicklungsgespräche mit den Eltern. Die Halbjahreszeugnisse werden nach den Lernentwicklungs-gesprächen auf Grundlage des standardisierten Lern-entwicklungsbogens erstellt. Bis zur 4. Klasse erhalten die Schüler am Ende des Schuljahres einen Lernentwicklungsbericht. Im Unterschied zu Ziffernzeugnissen oder Kompetenzrastern werden in einem Lernentwicklungsbericht keine Lernstände, sondern Lernentwicklungen beschrieben. Ab der 5. Klasse schreiben wir Notenzeugnisse.


Feedbackgespräche
Unsere Feedbackgespräche sind lösungsorientiert und Teil unserer Schulkultur. Sie dienen der Rückmeldung, Trans-parenz und Orientierung. Innerhalb der Schulgemeinschaft ist es Grundlage und entscheidendes Instrument der Qualitätssicherung.



Lese- und Schreibkompetenz
Für die systematische Entwicklung der Lesekompetenz nutzen wir vielfältige Leseangebote und -strategien. Dabei wird das Leseverständnis in allen Fächern gefördert.

Schritt für Schritt – unter Einbezug einer Vielfalt von kooperativen Methoden – lernen die Schüler ihre Texte aufzubauen, zu überarbeiten und ihre Qualität zu beurteilen.

Lernen lernen
Das Lernen lernen bedeutet für uns, dass die Schüler grundlegende Fähigkeiten im Bereich der methodischen und sozialen Gestaltung ihrer Arbeits- und Lernprozesse erwerben.
 
Wir führen schüleraktivierende Lernformen (Wochenplan, Freiarbeit) in den Unterricht ein. Dadurch erhalten die Schüler mehr Möglichkeiten, selber im Lernen aktiv zu sein, selbstständig Informationen zu verarbeiten, zu recherchieren, zu experimentieren, zu präsentieren, zu üben und zu wiederholen.

Außerschulische Lernorte
In Verbindung mit der jeweiligen Unterrichtseinheit nutzen wir regelmäßig außerschulische Lernorte. Dabei erschließen sich den Schülern Zusammenhänge zum Thema. Erfahrungen und neue Eindrücke werden gesammelt.












School International Campus
Ravensbergweg 30     
14478 Potsdam
Tel +49 (0)331 887355 0
Fax +49 (0)331 887355 29
sekretariat@school-international.de

© 2019 School International
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü