Lernen in zwei Sprachen

Mehr Chancen für mein Kind

Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben gezeigt:

Frühe Fremdsprachenkenntnisse fördern die geistige Entwicklung. Sie sind kreativer, wenn es um Lösungen von bestimmten Problemen geht. Sie lernen flexibel zu denken und suchen alternative Lösungsmöglichkeiten.

Sie versuchen, sich gut auszudrücken und sich stärker in andere hineinzuversetzen, die nicht so gut verstehen wie sie selbst. Mit Immersion lernt ein Kind eine Sprache viel besser als mit herkömmlichem Sprachunterricht.

Hände_1

Durch die Immersionsmethode ist der Spracherfolg garantiert

Ab der Vorschule bis zum Jahrgang 4 werden alle Schüler der englischsprachigen Klassen in allen Fächern außer Deutsch von “native Speakern” unterrichtet.

Sie spielen, sprechen und unterrichten Ihr Kind nur in der englischen Sprache. Ihr Kind kann sich aber in seiner Muttersprache an den Pädagogen wenden.

Innerhalb von nur wenigen Wochen verstehen sie das Wichtigste und beginnen auf englisch zu sprechen. 

Bilingualität ab Klasse 5

Ab der 5. bis 13. Jahrgangsstufe steht der bilinguale Sachfachunterricht in den Fächern Gesellschafts- und Naturwissenschaften im Vordergrund. Der bilinguale Unterricht z.B. in den Fächern Geographie, Geschichte und Biologie ist auf die Vermittlung der Sachinhalte der Fächer ausgerichtet, nicht auf die Sprache.

Ziel des bilingualen Sachfachunterrichtes ist der Verbesserung der allgemeinen fachsprachlichen Kompetenz, für das jeweilige Sachfach.

Immersion bedeutet so etwas wie “Sprachbad”. Die neue Sprache ist Umgangs- und Unterrichtssprache. Alles in der neuen Sprache wird am Anfang verstärkt und erklärt durch Zeigen und Bilder.

Zuerst verstehen sie, dann beginnen sie nach und nach zu sprechen – spielerisch. Kinder werden frei von Druck an die Sprache herangeführt. Sie verlieren die Scheu und gebrauchen die neue Sprache mit Spaß.

Cambridge English

Die zunehmende Internationalisierung des Bildungs- und Arbeitsmarktes in einer globalisierten Welt setzt die Beherrschung der englischen Sprache als zentrale Schlüsselqualifikation voraus. Gute Sprachkenntnisse eröffnen dem Menschen Chancen in seiner persönlichen Entwicklung, in Schule und Beruf.

Als zertifiziertes Cambridge English Preparation Centre bieten wir den Schülern die Chance, das Cambridge Zertifikat zu erwerben.

Entstehen Nachteile für die muttersprachliche Entwicklung?

Die Muttersprache ist so stark besetzt, dass sie sich auch außerhalb der Schule normal weiterentwickelt. Weil die Kinder ihr Wissen über Sprachen auch auf die Muttersprache übertragen, übertreffen sie mitunter sogar ihre Altersgenossen in der Muttersprachkompetenz.

Müssen Eltern selbst die neue Sprache sprechen?

Immersion erfordert keine besondere Begabung. Sie eignet sich für alle Kinder. Die Eltern brauchen die Sprache selbst nicht zu sprechen.