Gästebuch

Feedback g

Mein Abitur wurde zwar durch häufiges Homeschooling geprägt, trotz allem fühlte ich mich am Ende gut für die Abiturprüfung vorbereitet. Dies habe ich insbesondere meinen MENTOR*INNEN zu verdanken, da sie mir in meiner gesamten Schulzeit stets VERTRAUENSVOLL ZUR SEITE standen. Ich hatte immer das Gefühl mit ihnen offen Kommunizieren zu können. Meine Förderung stand immer an erster Stelle.

Was mir besonders an der Schule gefiel, war das digitale Lernen. Die ISP ist innovativ und fortschrittlich. Dies war ebenso ein Punkt, warum ich so gut durch die letzten zwei Jahre der Pandemie-Zeit gekommen bin. Gleichwohl gibt es, im Gegensatz zu anderen Schulen in Potsdam, kleine Klassen. In denen lässt es sich deutlich besser Lernen.

Nach meinem Abitur nehme ich mir erst einmal Zeit zum Arbeiten. Zudem möchte ich ins Ausland auswandern. Welchen Beruf ich später einmal wähle, kann ich bisher mit Gewissheit noch nicht festlegen.

Mira

Sommer 2022

Gemeinschaft Hand g

Wenn ich die ISP mit drei Worten beschreiben sollte, lauteten sie – SCHULE OHNE ANGST. Damit meine ich nicht nur das Verhalten unter den Schüler*innen, sondern auch das der Lehrer*innen gegenüber uns. Ich hatte nie das Gefühl von Angst, wenn mir auf dem Weg zur Schule einfiel, dass ich die Hausaufgaben nicht bei hatte.

Aufgrund der kleinen Klassen, ging ich als Einzelperson nicht so schnell in der Menge unter. Die Lehrer*innen gingen oftmals deutlich besser auf jeden einzelnen ein. Dabei waren sie stets rücksichtsvoll. Auf anderen Schulen hingegen habe ich das leider bereits anders erleben müssen. Doch hier an der ISP musste ich erst einmal lernen, Lehrer*innen auch als Ansprechpersonen zu betrachten und Vertrauen zu fassen. Dieser Punkt kam besonders in der Zeit des Lockdowns sehr zum Tragen. Unsere Mentorin und unser Mentor haben sich während des Distanzunterrichts für ein Privatgespräch für jede*n Schüler*in Zeit genommen, um über unser Wohlbefinden und mögliche Schwierigkeiten zu sprechen. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar.

Ich bin sehr froh darüber, mich für die ISP entschieden zu haben. Auf ihr habe ich viele tolle Menschen kennenlernen dürfen, einen Ort gefunden, an dem der Unterricht individuell und abwechslungsreich gestaltet wird und eine großartige Lage am Waldrand besitzt, um in den Pausen gut zu entspannen.

Lea Fabienne

Sommer 2022

Diplom 2 g

Ich habe das Glück sagen zu können, dass ich von der 7. bis zur 13. Klasse die Internationale Gesamtschule besuchte. Diese Jahre haben mich sehr geprägt. Das Schönste an meiner Schulzeit war natürlich die gemeinsame, entspannte und coole Zeit mit meinen Mitschüler*innen. Obendrein habe ich mich stets auf viele Unterrichtsstunden gefreut, da der Lernstoff sowohl abwechslungsreich als auch kreativ war. Die Lehrer*innen haben sich viel Mühe gegeben dem Lernen nicht den Spaß zu nehmen. Dadurch habe ich mir den Lernstoff besonders gut einprägen und in bspw. Arbeiten anwenden können.

Was ich der Schule hoch anrechne ist, dass MOBBING hier KEINE CHANCE hatte. Ich wusste immer um Unterstützung, wenn ich zum Beispiel einen Konflikt mit Mitschüler*innen hatte. Meine Erfahrung ist, dass solche Probleme sofort geklärt werden und es somit nicht erst zum Mobbing kam. Somit habe ich mich immer sehr sicher in der ISP gefühlt.

Egal welche Sorgen ich mir machte, sei es der Lernstoff, Zwischenfälle mit Schüler*innen oder einfach ein persönliches Anliegen. Die Lehrer*innen hatten stets ein offenes Ohr und waren immer bemüht mir zu helfen. Besonders förderten sie uns unsere guten Eigenschaften auszuprägen und zu stärken. Aus diesem Grund weiß ich nun auch, was ich studieren und erreichen möchte.

Durch all die Unterstützung und Anerkennung habe ich herausgefunden auf welche Werte es im Leben besonders ankommt. – GLÜCK UND ZUFRIEDENHEIT!

Laura

Sommer 2022